logo kirche
  • 1

Gottesdienste

Jeder Gottesdienst am Sonntagmorgen ist einzigartig auf seine Weise.
Darüber hinaus gibt es jedoch Gottesdienste, bei denen etwas Besonderes den liturgischen Rahmen bestimmt:
Ein kirchliches Fest, eine Segenshandlung, ein Thema oder ein ungewöhnlicher Ort.   

 

GottesdiensteIn unserer Kirchengemeinde gibt es ein buntes gottesdienstliches Leben. Im Zentrum steht aber der Hauptgottesdienst, den wir jeden Sonntag um 9.30 Uhr feiern. Meist feiern wir an jedem 3. Sonntag im Monat miteinander das Heilige Abendmahl. Unser Haus- und Hoforganist Emil Heinemann begleitet die Gemeinde mit seinem Orgelspiel. Der Gottesdienst wird nach G1 des Evangelischen Gesangbuchs gefeiert. Ein kleiner Chor singt im Wechsel mit der Gemeinde die Liturgie. Ausgebildete Lektoren übernehmen die beiden Lesungen. Mehrmals im Jahr gestaltet die Sennfelder Combo den Gottesdienst aus. Modernere Lieder aus dem Gesangbuch und/oder dem Büchlein „Kommt atmet auf" werden dabei gesungen. Die Liturgie wird etwas lockerer gestaltet. Die Termine des Bandgottesdienstes findet man auf dieser Website.  

 

Besondere Gottesdienste

 

Hin und wieder gibt es in unserer Kirchengemeinde besondere Gottesdienste. Zu diesen Gottesdiensten zählen sicherlich die Andachten in der Passionszeit. Dazu zählt die Osternacht am Ostersonntag in der Früh um 5 Uhr. Um 8.30 Uhr findet die Auferstehungsfeier auf dem Friedhof statt. Ein besonderer Gottesdienst ist der Himmelfahrtsgottesdienst. Dieser wird um 9.30 Uhr zusammen mit den Kirchengemeinde Gochsheim und Schwebheim am Flugplatz Schweinfurt Süd gefeiert.


kirchweih01Ein wohl einzigartiger Gottesdienst ist der Freiluftgottesdienst auf dem Sennfelder Plan zur Kirm. Jeder Jahr am ersten Sonntag im September um 13 Uhr wird er als Friedensfest- und Kirchweihgottesdienst gefeiert. Hunderte von Gottesdienstbesuchern sitzen um den Plan herum und feiern diesen Gottesdienst, der vom Posaunenchor der Kirchengemeinde musikalisch umrahmt wird miteinander.
Zu den besonderen Gottesdiensten zählt auch der Gottesdienst zur Nachkirm. Die Planpaare ziehen geschlossen in die Kirche ein und feiern diesen Gottesdienst, der als Abendmahlsgottesdienst gehalten wird, mit.

 

Nicht vergessen werden darf, dass in Sennfeld der Buß- und Bettagsgottesdienst zur traditionellen Gottesdienstzeit um 9.30 Uhr gefeiert wird. Am Ewigkeitssonntag wird früh in der Kirche Gottesdienst gefeiert. Am Nachmittag kommt die Gemeinde um 14 Uhr zu einem Totengedenken auf dem Friedhof zusammen. Bunt ist das gottesdienstliche Leben zur Advents- und Weihnachtszeit. Jeden Tag vom 1. bis zum 23. Dezember wird in den Häusern und Höfen Sennfelds ein Adventsfenster geöffnet. Die Ausrichter der Adventsfenster lassen sich jeden Tag etwas Besonderes einfallen. Da werden Geschichten verlesen, Lieder gesungen. Musikstücke vorgetragen. Nach dem Andachtsteil gibt es meist für den Leib auch noch eine kleine Stärkung. Am zweiten Sonntag im Advent findet im Anschluss an die Adventsfeier der Senioren gibt es um 17 Uhr eine Andacht mit Beichte und Abendmahl. Am Heiligabend findet um 16 Uhr ein Krippenspiel statt. Im Anschluss daran spielt der Posaunenchor auf dem Plan weihnachtliche Weisen. Um 22 Uhr wird die Christnacht gefeiert. Das bürgerliche Jahr wird mit einem ökumenischen Gottesdienst beendet, der abwechselnd in der katholischen und der evangelischen Kirche stattfindet. Um Mitternacht begrüßt der Posaunenchor das neue Jahr auf dem Kirchturm mit traditionellen Chorälen.
3 mal im Jahr an einem Sonntag um 18 Uhr findet der SoAGo statt. Der Gottesdienst für Junge, Junggebliebene und Langschläfer. Der SoAGo gefällt durch eine Liveband, fetzige Anspiele und coole Aktionen. Im Anschluss an den SoAGo gibt es im Senntrum kleine Snacks und man kann noch ein bisschen nett plaudern in lockerer Atmosphäre.