logo kirche
  • 1

Für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung

Das Wort Ökumene kommt aus dem Griechischen und meint wörtlich übersetzt „bewohnte Erde“. In unserem Sprachgebrauch verstehen wir unter Ökumene die Gemeinschaft der Christen aller Kirchen – sowohl im eigenen Land als auch in anderen Ländern und Erdteilen.

 

Ziele der Ökumene

  • Die christlichen Konfessionen wollten sich aufeinander zu bewegen.
  • Die christlichen Kirchen engagieren sich gemeinsam für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung und setzen sich für die Gemeinschaft der Menschen auf dieser ‚Einen Erde’ ein.

Friedensgebet

 

FriedensgebetDas ökumenische Friedensgebet findet viermal im Jahr statt und zwar im Februar, im April, im Juli und im Oktober. Die Orte des Friedensgebetes wechseln. Wir beten für den Frieden einmal in der evangelischen und einmal der katholischen Kirche. Beginn ist jeweils um 18.30 Uhr. Unser Hauptanliegen ist es vor Gott für den Frieden in der großen weiten Welt einzutreten. Wir beten aber auch für den Frieden in unserem Land, für den Frieden in unserer Region, für den Frieden in unserem Herzen.


Verschiedene Gruppen aus unseren beiden Gemeinden bereiten das ökumenische Friedensgebet vor und gestalten es auch aus. Wir freuen uns über alle, die mitbeten wollen. Vielleicht haben Sie ja auch Lust ein Friedensgebet mit zu gestalten? Sprechen Sie uns an!